Gameserver mieten

Sie haben Ihre neue Leidenschaft für Computerspiele entdeckt und suchen nun nach dem richtigen Anbieter, um einen Gameserver zu mieten? Oder Sie sind unzufrieden mit Ihrem momentanen Gameserver und möchten sich einen neuen Gameserver mieten? Einen ersten Einblick in die wichtigsten Punkte, um einen Gameserver zu mieten, erfahren Sie hier!

Gameserver mieten – Allgemeines

Generell greift man auf das Angebot, einen Gameserver zu mieten zurück, um ein „Rundum Sorglos Paket“ gewährleistet zu bekommen: automatischer Updateservice für Spiele, Mods und Admintools, ein kostenloser Support über Email sowie ein kostenpflichtiger Support rund um die Uhr per Telefon gehören ebenso zum Paket wie eine hohe Ausfallsicherheit, eine schnelle und komfortable Konfiguration des Gameservers, und vieles mehr. In einem solchen Falle gilt: mieten lohnt sich!

Gameserver mieten – Anbieter

Fast täglich kommen neue Anbieter auf den Markt, bei denen Sie einen Gameserver mieten könnten Mit ausgeklügelten Angeboten und zahlreichen Rabattmöglichkeiten versuchen die einzelnen Anbieter, Interessenten von ihrem Paket zu überzeugen und dauerhaft als Kunden zu binden. Auf Grund der Angebotsdichte gilt es, die einzelnen Anbieter vor dem Anmieten eines Gameservers genauestens zu vergleichen. Neben den augenscheinlichen Kriterien wie den monatlichen Preisen sollten auch das eventuell zusätzlich vorhandene Rabattangebot, sowie der Stand der gebotenen Serverhardware und die Ausstattung der einzelnen Server berücksichtigt werden: Ist die Serverhardware auf dem neuesten Stand, wird diese einer regelmäßigen Wartung unterzogen, hat jeder einzelne Server einen direkten 100 Mbit Uplink zum per Glasfaser angebundenen Backbone-Switch oder bietet er auf andere Weise eine niedrige Latenzzeiten für einen Gameserver?

Gameserver mieten – Server Angebote

So zahlreich wie die einzelnen Anbieter sind, ebenso vielfältig sind auch die zur Auswahl stehenden Angebote: Wichtige Unterschiede beim Mieten eines Gameservers sind die Wahl zwischen einem Multigame- und einem Singlegameangebot: Bei einem Multigametarif bezahlt der Kunde einen festen monatlichen Betrag und kann für alle angebotenen Spiele und Mods Server erstellen und starten. Der Singlegametarif ist in der Regel deutlich günstiger als ein Multigametarif. Dafür muss man sich aber bereits bei der Bestellung für ein Spiel / Mod seiner Wahl entscheiden; der Wechsel zu einem anderen Spiel ist zwar auch hier möglich, kostet aber jeweils eine Bearbeitungsgebühr. Ebenso wird unter Clan oder auch Private Servern und Public Servern unterschieden. Während Clanserver immer ein Passwort gesetzt haben müssen, obliegen Publicserver nicht dieser Einschränkung. Jeder Spieler kann ohne Passwort auf diesem Server spielen. Daraus ergibt sich, dass Publicserver stärker frequentiert sind als Clan-, bzw. Privateserver und daher auch mehr Traffic verursachen, wodurch sich in der Regel der Preis erhöht.

Gameserver mieten – Gameserverpakete

Um den Spielspaß möglichst groß zu halten und ein Maximum an Performance erhalten zu können, sollte ein Gameserverpaket im Idealfall zumindest folgende Features beinhalten:

  • unbegrenzter Traffic für den Gameserver
  • CGI / PHP
  • 5 GB Mapspace
  • Webinterface, der einen Wechsel zwischen den Spielen ermöglicht, so dass ohne Probleme ein neues Spiel auf dem gemieteten Gameserver getestet werden kann
  • keine oder wenige Einschränkungen für Plugins
  • voller RCON-Zugriff
  • voller FTP-Zugriff
  • Plugin-Update per Webinterface
  • Game-Images (Server inkl. Konfiguration in ein Backup sichern)
  • MOD-Change per Webinterface
  • Autorestart-Funktion für den Gameserver
  • Config-Files per Webinterface bearbeiten

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*