E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing ist preiswert will aber gekonnt sein. Lesen Sie hier wie Sie mit E-Mail Marketing machen, welche E-Mail-Marketing-Software es gibt, woher Sie die E-Mail-Adressen bekommen und welche Kosten beim E-Mail-Marketing entstehen.

E-Mail-Marketing – Allgemeines

Die Welt des Direktmarketing ist um ein Instrument reicher geworden, nämlich dem E-Mail-Marketing. Dies ist im Prinzip nichts anderes als die elektronische Form des immer noch erfolgreich eingesetzten Print-Mailings, bringt aber sehr viele Vorteile gegenüber des bisher eingesetzten klassischen Mailings mit sich.
Unter E-Mail-Marketing wird allerdings auch noch mehr verstanden, als der klassische Werbebrief. Hierunter fallen vor allem auch Newsletter, die via E-Mail an Kunden und Interessenten in regelmäßigen Abständen versandt werden.

E-Mail-Marketing – Zukunftsaussichten

Schon 2002 haben US-Marketingleiter das E-Mail-Marketing als das effektivste Direktmarketinginstrument bezeichnet. Auch in Deutschland gilt dies als wachstumsstärkstes Marketinginstrument, dessen Stellenwert in den Unternehmen immer bedeutender wird. Bereits jetzt schon hat das E-Mail-Marketing das bisher so erfolgreiche Telefonmarketing und die postalische Aussendung eines Mailings nicht von seinem Einsatz sondern auch aufgrund seiner Effektivität her übertroffen.
Viele Kunden und Interessenten bevorzugen heute Angebote per E-Mail zu halten, anstatt per Post oder via Telefon unterbreitet zu bekommen. Ein Mausklick genügt, um bei Interesse weitere Informationen zu erhalten oder sich gleich zum Kauf zu entscheiden.

E-Mail-Marketing – Kosten

Beim Versand eines Werbebriefs per E-Mail fallen im Gegensatz zum klassischen postalischen E-Mail lediglich die Gebühren für die Softwarelizenzen sowie die Providergebühren an. Teilweise hohe Kosten für Papier und Umschläge sowie das Feilschen um jedes Gramm des auszusendenden Werbebriefs aufgrund der nach Gewicht berechneten Portokosten entfallen gänzlich. Auch über die Druckkosten und die Suche nach einer günstigen Druckerei müssen Sie sich keine Gedanken mehr machen.
Die Kosten für das Texten und Gestalten des E-Mails sind in der Regel für beide Aussendevarianten identisch.

E-Mail-Marketing – Response

Während bei der Aussendung eines klassischen Werbebriefes ein Response von ca. 3 % schon als gut bezeichnet wird, können Sie mit dem E-Mail-Werbebrief unglaubliche Ergebnisse von bis zu 35 % erzielen. Dies liegt vor allem daran, dass dem Empfänger eine Reaktion sehr leicht gemacht wird. Es ist um einiges bequemer, einen im Mail bereitgestellten Hyperlink mit der Maus anzuklicken, als ein Formular via Fax oder Post abzusenden oder gar zu telefonieren.
Ein weiterer Grund für diesen hohen Responsewert liegt auch daran, dass der Empfänger seine elektronische Post dann liest, wenn er auch Zeit dafür hat. Ein gehetzter Blick in die gerade gekommene Post und das vorherige Aussortieren von für ihn im Moment uninteressanten Zusendungen entfällt.

E-Mail-Marketing – Responsekontrolle

Im Gegensatz zu den klassischen Werbebriefen kann mit Hilfe der entsprechenden Software das Leseverhalten der Adressaten genau verfolgt werden. Sie haben jederzeit die Möglichkeit nachzuschauen, wer von den Empfängern das E-Mail gelesen hat und wer nicht. Selbst ob der Inhalt des E-Mails für den Empfänger so interessant ist, dass er dieses an Dritte weiterleitet, können Sie nachverfolgen. So erhalten Sie nicht nur wichtige Daten über das Verhalten Ihrer Kunden über deren derzeitigen Bedarf, sondern können auch genau ablesen, wie interessant das beworbene Produkt oder die Dienstleistung für die Empfänger wirklich ist.
All diese Daten werden permanent automatisch aktualisiert, so dass Sie sich jederzeit über den Erfolg Ihrer Aussendung informieren können.

E-Mail-Marketing – zeitnaher Einsatz

Während für den klassischen Werbebrief lange Vorlaufzeiten notwendig sind – allein der Druck sowie der Versand benötigen oft mehrere Tage oder auch Wochen – können E-Mails innerhalb kurzer Zeit verschickt und zugestellt werden. So können Sie auch kurzfristig Ihren Kunden und Interessenten aktuelle Angebote unterbreiten.

E-Mail-Marketing – Kommunikationsinstrument

Das E-Mail-Marketing kann aber auch gleichzeitig dafür eingesetzt werden, um mehr Informationen über die Empfänger zu bekommen. Auch hier ist es wieder der bequeme und einfache Mausklick, der es dem Empfänger sehr leicht macht, Ihnen ein paar Fragen zu beantworten. Sie können ihn so entweder auf Ihre Website holen, um dort ein kleines Onlineformular mit Fragen zu seinem aktuellen Bedarf zu beantworten oder aber ihn bitten, durch einen einfachen Klick auf einen Hyperlink zu bestätigen, dass er gerne weitere Angebote von Ihnen zugesandt haben möchte.

E-Mail-Marketing – Voraussetzungen

Wie beim Telefonmarketing ist das Aussenden von E-Mails an Empfänger verboten, die der Zusendung nicht vorab ausdrücklich zugestimmt haben.
Sie können diese Zustimmung aber leicht durch eine freundliche aber deutliche Aufforderung zur Mitteilung der E-Mail-Adresse auf Ihrer Website einholen. E-Mail-Adressen werden oft bedenkenloser eingegeben, wenn Sie hier ansonsten keine weiteren persönlichen Daten von ihm fordern. Wenn Sie dem Empfänger gegenüber betonen, dass Sie diese E-Mail-Adressen ausschließlich für Ihre Werbemaßnahmen und zur Aussendung von Werbemails benutzen, scheuen sich die wenigstens.

E-Mail-Marketing – Newsletter

Neben dem elektronischen Werbebrief können Sie auch als Marketinginstrument den Newsletter einsetzen. Mit interessanten Hintergrundinformationen, die sich auf das gleichzeitig beworbene Produkt beziehen sollten, können Sie so die Aufmerksamkeit des Interessenten oder Kunden an Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung Aufrecht erhalten. Auch für diese Zusendung benötigen Sie aber unbedingt die vorherige Zustimmung des Empfängers.

E-Mail-Marketing – Software

Durch das große Wachstum dieses Direktmarketinginstrumentes finden Verwender eine große Anzahl an komfortablen Softwarelösungen für dessen Einsatz. Die Anwendungen beginnen bereits bei der gezielten Auswahl der E-Mail-Adressen bis zur Auswertung des unterschiedlichen Lese- und Reaktionsverhaltens der Empfänger.

1 Kommentar

  1. Tixuma ist eine Suchmaschine,die es jedem registrierten User ermÖglicht,durch Verwendung der Suchmaschine Geld im Internet zu verdienen.Zusätzlich erhält man Provisionen dafÜr,Teilnehmer fÜr Tixuma zu werben.Es werden 80% der Werbeeinnahmen von Tixuma an die User ausgeschÜttet.
    Man muß mindestens an 10 Tagen im Monat die Suchmaschine aktiv nutzen……
    Einfach unter http://www.Tixuma.de registrieren,und nicht vergessen folgenden Gutscheincode bei Ihrer Registrierung mit einzugeben:
    Gutscheincode: XXGHDM4C
    Es werden Ihnen dann 2.-Euro sofort gutgeschrieben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*